KPA Kunststoff Produkte Aktuell - Schlussmeldung

KPA Kunststoff Produkte Aktuell – Schlussmeldung
28. – 29.03.2017, Ulm

Sehr erfolgreiche Auftaktveranstaltung – Besucher und Aussteller zufrieden –
bereits 20 % der Ausstellungsfläche für 2018 verkauft

In Ulm fand am 28. und 29. März die Premiere der KPA – Kunststoff Produkte
Aktuell statt und lässt den veranstaltenden Carl Hanser Verlag eine äußerst
positive Bilanz ziehen:
Eine mit 51 Ausstellern ausgebuchte Messehalle und 800 registrierte Besucher
zeigen, dass das Konzept der Messe genau aufgegangen ist. Die Aussteller, die
ein breites Spektrum ihrer Kompetenzen in entspannter Messeatmosphäre
präsentieren konnten, bestätigten die hohe Qualität der Fachgespräche über
beide Messetage hinweg.
Die Besucher waren Einkäufer, Konstrukteure und Projektingenieure von Firmen
aus allen Bereichen wie zum Beispiel Zimmer Medizin Systeme, Daimler Buses,
Karcoma, BSH, Wanzl, Gardena und hatten zu 63 % Einfluss auf Einkaufs- oder
Beschaffungsmaßnahmen. Über 83 % der Besucher gaben zudem an, dass ihre
Erwartungen an die KPA erfüllt wurden und 94 % würden die Messe
weiterempfehlen.

Für den Veranstalter zieht Petra Ziegler, Verlagsleiterin Tagungen und Messen,
folgendes Fazit: „Das Messekonzept, Einkäufer, Entwickler und Konstrukteure
branchenübergreifend anzusprechen und ihnen durch ein Paket kostenloser
Dienstleistungen (Parken, Eintritt, Katalog, Catering) einen preiswerten und
hoch informativen Messebesuch zu ermöglichen, ist sehr gut angenommen
worden.
Das Feedback war von beiden Seiten sehr positiv. Der Messe wurde eine hohe
Fachkompetenz bescheinigt. Die Austeller konnten mit wenig Aufwand ausstellen
und waren von der Qualität der Besucher begeistert.
Besucher fanden die geballte Kompetenz der Kunststoffverarbeiter an einem Ort,
die kurzen Wege und einfachen Kontaktmöglichkeiten sehr gut.
Die 2. KPA wird am 20. und 21. März 2018 in Ulm stattfinden und neben der
Tatsache, dass viele Aussteller auch für die KPA 2018 buchen werden, hat es uns
besonders gefreut, dass wir bereits zahlreiche Anfragen von Neuausstellern für
die nächste Veranstaltung erhalten haben.“

Ausstellerstimmen:
Jan Lügering, Technischer Vertrieb & Projektleitung, TechnoC-Composites
Domine GmbH

Ich finde die KPA sehr gelungen. Sowohl vom Ablauf: wir haben sehr viele
Interessenten hier gehabt, gut gemischt – wirklich vom kleinen
Drohnenhersteller bis zum großen Busbauer. Und zum zweiten gefällt mir auch
das Konzept an sich sehr gut, dass man tatsächlich nur seinen Standaufbau und
seine Musterteile mitbringen muss und das im Prinzip alles, was dazugehört,
sprich der Stand und auch Getränke etc. vorhanden ist. (…)

Thomas Teufel, geschäftsführender Gesellschafter, Teufel Prototypen GmbH
Wir sind eigentlich überrascht über die positive Resonanz von unseren Kunden,
die wir angeschrieben haben. Wir haben nicht damit gerechnet, dass so viele auch
wirklich zusagen und Interesse zeigen. (…)
Die Resonanz war wirklich sehr gut, vor allem von den kleinen Design- und
Ingenieurbüros, die die Chance zu intensiven Gesprächen genutzt haben. Das
haben wir auf unseren großen Messen leider nicht, weil die da nicht hingehen
oder wollen oder dürfen. (…) Von daher werden wir auch nächstes Jahr, 2018
wieder mit dabei sein.“
Die nächste KPA - Kunststoff Produkte Aktuell findet am 20./21. März 2018 statt.

 

Das Ende der Alphas ?

3D Druck Dienstleister, flache Hierarchien ermöglichen schnelle Liefertermine

Schloß Lautrach: "Das Ende der Alphas?! Was zeichnet Leadership in Zukunft aus?"

Braucht es ein neues Verständnis von Leadership? Das Management Centrum "Schloß Lautrach" hat Expertenmeinungen, Kommentare, Interviews, Gedanken zu diesem Thema zusammengetragen.
Zu Wort kommt dabei auch der Geschäftsführende Gesellschafter der TEUFEL Prototypen GmbH Thomas Teufel.

»In Zeiten wie diesen, in denen wir von einer 4. Industriellen Revolution sprechen, getrieben durch "Industrie 4.0" und bzw. oder dem Einzug der additiven Fertigung in die Welt der Produktion, in denen sich Arbeitszeitmodelle und der Wert der Arbeit stark verändern werden und sich junge Menschen aufgrund des Geburtenrückgangs ihren Arbeitgeber aussuchen können, sind die Herausforderungen sehr vielschichtig. Es muss eine Abkehr von Quartalszahlen und Controlling getriebenen Führungsmethoden geben. Den einen finalen Führungsstil wird es sicher nicht geben, hängt er doch sehr stark von der eigenen Persönlichkeit und dem Unternehmen ab. Dennoch muss der Trend zu mehr Gefühl gehen. Den Menschen im Blick haben mit all seinen Stärken und Potenzialen, ihm Raum geben für seine Entfaltung  (auch) im Einklang mit seiner Work Life Balance. Dies schließt nicht aus, Ziele klar zu formulieren und zu verfolgen. Oder auch einmal eine harte Entscheidung zu treffen. Entscheidend ist, dass man in jeder Situation authentisch ist. Dann gewinnt man seine Mitarbeiter für sich und seine Ziele.«

Dipl.- Ing(FH) Thomas Teufel, geschäftsführender Gesellschafter TEUFEL Prototypen GmbH

 

Hier finden Sie den kompletten Beitrag:

https://www.schloss-lautrach.de/seminare-beratung-coaching/seminarprogramm/interviews/freundeskreismitglieder-reden-klartext/?wcid=%2FLP

 

Messenachlese AM Expo Luzern

Die AM Expo in Luzern, als erste Fachmesse für Additive Manufacturing in der Schweiz, war nicht nur aus Ausstellersicht ein voller Erfolg. Ein breites Fachpublikum von Entwicklern, Einkäufern und Entscheidern im Bereich Produktentwicklung nutzte die Chance sich über den Stand der Technik im Bereich Rapid Prototyping zu informieren.

In einem Online-Beitrag berichtet dazu auch das Magazin "20 Minutes" über das mithilfe additiver Fertigungsverfahren hergestellte Kleid auf dem TEUFEL Prototypen Messestand.

Der vollständige Artikel ist auf unserer Homepage in der Rubrik "Presse" verfpgbar.

 

Messe Luzern

In seiner Online-Ausgabe berichtet das Magazin "20 Minutes" aus der Schweiz über die AM Expo. Unter anderem wird dabei der TEUFEL Prototypen Messestand, sowie das dargestellte SPECIAL ein im Laser Sinter Verfahren hergestelltes Kleid vorgestellt.

 

Firmendaten in der Wolke

In der Ausgabe vom 26. November 2014 berichtet die Südwest Presse über Cloudlösungen, und wie diese in der Region Anwendung finden. In einem Interview äußert sich dazu auch der IT-Spezialist von TEUFEL Prototypen Herr Dennis Böhm.

TEUFEL Prototypen stellt sich deshalb schon seit Jahren gegen den Cloud-Trend ! Auftragsdaten, personenbezogene Daten und Rechenleistung werden ausschließlich im TEUFEL Prototypen Rechenzentrum, das sich am Standort in Nersingen befindet, verarbeitet und gespeichert. TEUFEL Prototypen nutzt keinerlei Cloud Dienste von externen (geschweige denn amerikanischen) Dienstleistern, oder speichert Auftragsdaten auf externen Servern. Bei TEUFEL Prototypen werden keinerlei Daten auf Mobilgeräten (Handys, Laptops, iPads) gespeichert die das Firmengelände verlassen können oder die gestohlen oder verloren werden können.
Das jährliche IT-Sicherheitsaudit einer externen Firma (S.I.G. Neu-Ulm) dokumentiert und sichert die hohen Standards von einem unabhängigen Experten.

Die Auftragsdaten unserer Kunden sowie alle personenbezogenen Daten sind daher bei TEUFEL Prototypen sicher ! Fragen Sie sich also bei der Verarbeitung Ihrer Auftragsdaten, ob auch alle Mitbewerber dieses höchste Sicherheitsniveau bieten können.

 

Südwest Presse vom 26. November:

"Firmendaten aus der Region in der Cloud

Es geht um Mitarbeiterdaten, um Aufträge, um die Buchhaltung: Unternehmen stehen vor der Frage, ob sie die Datenverarbeitung im Haus belassen – oder der Cloud anvertrauen. Stimmen aus der Region."

 

Den vollständigen Artikel können Sie online unter: http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/Firmendaten-aus-der-Region-in-der-Cloud;art1158552,2917884 kostenfrei lesen.